Hawle Kunststoff Schweißring

Bauwerke aus Kunststoff zeichnen sich au√üerdem durch ihr geringes Gewicht sowie einen hohen Vorfertigungsgrad aus. Um eine nachhaltige Wasserdichtheit gew√§hrleisten zu k√∂nnen, werden die Elemente miteinander verschwei√üt. Gemeinsam mit den Experten der Firma Sabug wurde eine hochwertige Komplettl√∂sung entwickelt, welche die Vorteile der Kunststoffrohre mit dem System des IP-plus Schwei√üsystems verbindet.

Das Hawle Kunststoff Schwei√üsystem mit dynamischer Spannungsf√ľhrung erm√∂glicht die stoffschl√ľssige Verschwei√üung von Polypropylen (PP)- und PEHD Kanalrohren und den dazugeh√∂rigen Formteilen. Dadurch werden nicht nur die Kosten f√ľr den Rohrbau gegen√ľber herk√∂mmlichen Schwei√ül√∂sungen gesenkt, sondern auch die Bauzeit wird durch die schnelle und einfache Montage der Schwei√üringe verk√ľrzt. Die Schwei√üzeiten betragen ca. 15 Minuten mit Vorbereitung. Auf die St√ľtz-, Halte- und Spannvorrichtungen kann bei diesem System verzichtet werden. Bei der Verwendung des Schwei√üsystems wird der Standardgummidichtring aus der Rohrsicke entfernt und durch den Schwei√üring ersetzt. Eine √Ąnderung des Rohrsystems ist nicht notwendig. Der Hawle Kunststoff Schwei√üring ist einlegefreundlich vorverformt und kann ohne viel Kraftaufwand in die Sicke des Rohres eingelegt werden.

Die Funktionsweise des Hawle Kunststoff Schwei√üsystems unterscheidet sich von den Systemen der Heizwendel-Schwei√ümuffen. Durch die Konstruktion dieses Schwei√üsystems wird w√§hrend des Schwei√üvorgangs der zur Verschwei√üung ben√∂tigte F√ľgedruck selbst erzeugt. Basis des Schwei√üsystems ist ein aus modifiziertem PP bestehender Torus, der mit einem Heizdraht thermisch beaufschlagt wird. Bei der Erh√∂hung der Temperatur erhitzt sich der Torus und stellt sich so auf, wodurch eine Verschwei√üung der beiden Rohrpartner stattfindet und selbst Toleranzen, die bei gr√∂√üeren Rohrdurchmessern unumg√§nglich sind, sicher ausgeglichen werden k√∂nnen. Das den Torus umgebende PE oder PP-Material, dient als Schwei√üzusatz. Das Multi-Voltage-Schwei√üverfahren bietet die M√∂glichkeit, die Temperatur und die Leistung w√§hrend des Schwei√üprozesses zu modellieren. Ein Entfernen der Oxidschicht ist bei diesem System nicht notwendig, da diese durch das ‚ÄěAufstellen‚Äú des Schwei√üringes sicher zerst√∂rt wird. Die Schwei√üstelle wird lediglich mit einem PE/PP Reiniger ges√§ubert. Dies wurde unter anderem durch die Sch√§lversuche an der MPFA-Leipzig nachgewiesen. Die Einzelverpackungen garantieren au√üerdem eine hohe Qualit√§t der gelieferten Schwei√üringe.

Mittels eines Bar-Codes werden die erforderlichen Schwei√üparameter in das Ger√§t eingelesen und entsprechend abgearbeitet. Bei herk√∂mmlichen Schwei√üprozessen im Bereich Kunststoff-Heizwendel- Schwei√üen, wird die Spannung w√§hrend des Schwei√üprozesses konstant gehalten. Beim Multi-Voltage-Schwei√üverfahren, wird diese definiert ver√§ndert. Die Qualit√§tssicherung und die Ausbildung der Schwei√üer werden hoch angesetzt. Wie beim PE-HD-Heizwendelstumpfschwei√üen kommt es auf der Baustelle, bei der Verarbeitung der Bauteile auf einen hohen Qualit√§ts- und Sauberkeitsstandard an. Aus diesem Grund ist die spezifische Ausbildung der Schwei√üer f√ľr das Hawle Kunststoff Schwei√üsystem erforderlich. Alle Nachweise der Funktionalit√§t wurden im Vorfeld durch Sachverst√§ndigengutachten nachgewiesen. Weiterhin ist das System durch das Deutsche Institut f√ľr Bautechnik (DIBt) f√ľr den Einsatz in Abwasserleitungen zugelassen (Zulassung: Z-42-5-553).

Erfahren Sie mehr zur Umsetzung des Schweißsystems im Projektbericht zu einem vollverschweißten Stauraumkanal.
Zum Projektbericht‚Äč‚Äč‚Äč‚Äč‚Äč‚Äč‚Äč